EMRP-, EMPIR- und weitere Forschungsprojekte

Der Schwerpunkt der Forschung und Entwicklung des METAS liegt auf der Verbesserung und Erweiterung des Dienstleistungsangebots des METAS. Daneben beteiligten sich METAS-Forscher an einzelnen auf metrologische Grundlagenforschung ausgerichteten Projekten, die Beiträge zur Weiterentwicklung des Internationalen Einheitensystems (SI) liefern.

EMRP und EMPIR

Das METAS führt seine Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zum grossen Teil im Rahmen europäischer Metrologieforschungsprogramme durch. Die europäische Vereinigung der nationalen Metrolologieinstitute (EURAMET) und die EU-Kommission haben gemeinsam das “European Metrology Research Programme“ (EMRP) und dessen Nachfolgeprogramm, das „European Metrology Programme for Innovation and Research" (EMPIR), entwickelt. Die Programme haben zum Ziel, die Forschung der nationalen Metrologieinstitute international besser zu koordinieren und deren Zusammenarbeit zu stärken.

Das Programm EMRP erstreckt sich über den Zeitraum von 2009 bis 2016. Die letzte der fünf Projektausschreibungen fand im Jahr 2013 statt. Das METAS und das designierte Institut PMOD arbeiten dabei an 36 der 117 insgesamt bewilligten Projekte mit.

Beim Programm EMPIR sind sieben Projektausschreibungen zwischen 2014 und 2020 vorgesehen.  

Letzte Änderung 26.06.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Eidgenössisches Institut für Metrologie
Forschung und Entwicklung
Beat Jeckelmann
Lindenweg 50
CH-3003 Bern-Wabern
T +41 58 387 02 97
Kontakt

Kontaktinformationen drucken

https://www.metas.ch/content/metas/de/home/fue/forschungsprojekte.html